GUIDE

Jitsi konfigurieren

Das AKEYI-Terminbuchungssystem bringt Jitsi als integrierte Videochat-Lösung mit. 

Jitsi ist eine Open-Source-Anwendung, die von Lean Ocean gehostet ist und bei der KEIN externer Anbieter (z.B. Zoom, Teams) benötigt wird.

Jitsi ist in Ihrer AKEYI als Standardlösung eingestellt. Sie brauchen Jitsi also nicht extra aktivieren. 

Bucht Ihr Kunde einen Videotermin mit Jitsi, wird automatisch ein Jitsi-Meeting eingerichtet. Der Interessent / die Interessentin und Sie erhalten eine E-Mail mit einem Link zu dem Meeting. 

An einem Desktop-Rechner öffnet sich Jitsi einfach in Ihrem Browser. Sie brauchen hierfür keine Plugins zu installieren.

Als Browser empfehlen wir aktuelle Versionen von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Der Internet Explorer wird leider nicht unterstützt.

Auf mobilen Geräten muss die kostenlose Jitsi-App heruntergeladen werden. Diese öffnet sich dann anstelle des Browsers. Ein Account wird auch hier nicht benötigt.

Probleme mit Jitsi

Bevor Sie Jitsi als Videolösung anbieten, sollten Sie überprüfen, ob in Ihrer Firewall die Ports für WebRTC freigegeben sind.

Sind in Ihrer Firewall TCP (Port 443) und UDP (Port 10000) nicht freigegeben, kann dies dazu führen, dass Sie kein Bild sehen und / oder Ton hören.

Sie können dies überprüfen, in dem Sie folgenden Onlinetest nutzen: https://test.webrtc.org/

Wenn Sie hier Probleme feststellen, wenden Sie sich bitte an Ihre IT-Abteilung oder verwenden Sie ein anderes Video-Tool. Weitere Informationen auch unter:
https://jitsi.github.io/handbook/docs/devops-guide/devops-guide-manual