Die Generation Y – Wie du als Arbeitgeber attraktiv bist

Der Fachkräftemangel stellt immer mehr Branchen vor gigantische Herausforderungen und so wundert es nicht, dass die Themen Recruiting und Employer-Branding für die meisten Firmen essentiell sind. In diesem Blog-Artikel beleuchten wir gemeinsam die Generation Y und zeigen dir, wie du diese Zielgruppe effektiv ansprichst.

Wer ist die Generation Y?

Die Generation Y wird auch als Millennials bezeichnet, weil sie kurz vor der Jahrtausendwende, circa 1980 bis 1995 geboren wurden. Das Y wird im englischen “Why” ausgesprochen und ist zum scherzhaften Kernelement der Generation geworden. Die Generation Y interessiert sich für das Why – Warum – Den Sinn der Dinge.

Aktuell ist Generation Y (Gen Y) die zweitjüngste Gruppe auf dem Arbeitsmarkt. Sie folgt auf Generation X. Die derzeit jüngste Arbeitnehmer-Gruppe ist die Generation Z.

Generation Y macht mittlerweile ungefähr 35 % der arbeitenden Bevölkerung in Deutschland aus und beginnt das Ruder zu übernehmen. Umso wichtiger ist es, zu verstehen, wie diese Generation aufgewachsen ist, welche Werte sie vertritt und wie Arbeitgeber*innen für sie attraktiv sind.

Wie ist Generation Y aufgewachsen?

Digitalisierung

Die Angehörigen von Generation Y zählen zu den ersten Digital Natives. Ein Leben ohne Internet und Smartphone ist für sie kaum vorstellbar. Während die Generationen davor noch von analogen Medien geprägt wurden, sind es bei Generation Y Blogs und Social Media. Durch das Internet und die Globalisierung hat Generation Y ein sehr hohes Informationsbedürfnis und ist Transparenz gewohnt.

Krisen

Die Generation Y hat in Ihrer Jugend den Terroranschlag in New York, Kriege und Krisen, allen voran die Finanz- und die Eurokrise erlebt. Sie ist darum den Umgang mit Unsicherheiten in ihrer Lebensplanung gewohnt. Improvisation gehört für sie dazu. Die traditionelle Geradlinigkeit im Lebenslauf, die noch bei ihren Eltern sehr gängig war, findet sich bei Generation Y nicht mehr. Sie ändern ihre Lebenspläne flexibel nach den Möglichkeiten.

Bildung

Die Generation Y hat so viel Zeit und Geld in ihre Bildung gesteckt, wie keine Generation vor ihnen. Fast 60 % der Gruppe haben einen Hochschul-Abschluss. Bildung wird als Schlüssel für ein selbstbestimmtes Leben wahrgenommen.

Was macht die Generation Y aus?

Eine Generation besteht natürlich nicht aus dem einen Stereotyp, aber es gibt wichtige Merkmale, die in dieser Generation besonders ausgeprägt sind:

1. Mitbestimmung

Für die Generation Y steht die Erfüllung, Freude und Anerkennung für ihre Arbeit im Mittelpunkt. Sie lehnen traditionelle Hierarchien ab und wollen ein familiäres Team, in dem sie ihre Fähigkeiten zeigen können.

2. Sinn

Generation Y erwartet einen echten Sinn hinter dem was sie tun. Ihnen ist es wichtig, dass sie sich selbst verwirklichen können und Anerkennung finden. Dementsprechend schwierig ist es, sie für Arbeit ohne höheren Sinn zu begeistern.

3. Gleichberechtigung

Im Vergleich zu früheren Generationen sind diese Arbeitnehmer*innen sehr emanzipiert und Themen wie Gleichberechtigung und Gleichstellung sind eine Selbstverständlichkeit. Sie fordern neue Familienmodelle konsequent ein und bestehen auf der Vereinbarkeit von Familie und Karriere.

4. Digitalisierung

Diese Gruppe ist die erste Generation, die in einer digitalisierten Welt aufgewachsen ist und werden zurecht als Digital Natives bezeichnet. Dementsprechend ist die Erwartung an die Digitalisierung im Unternehmen meist wesentlich höher, als bei früheren Generationen.

Was muss ich anbieten, um die Generation Y anzusprechen?

  • Vertrauen ist besser als Kontrolle. Schaffe eine hierarchielose Atmosphäre, in der auf Augenhöhe kommuniziert wird und in der ein familiärer Spirit herrscht.
  • Die Generation Y erwartet, dass sie Verantwortung übernehmen und mitreden kann – gib ihnen diese Möglichkeit.
  • Biete ihnen maximale Flexibilität und sie wird es dir doppelt danken. Flexible Arbeitszeiten und ein familienfreundliches Umfeld werden fast immer erwartet.
  • Gib dieser Gruppe neben der klassischen Karriere flexible Entwicklungsmöglichkeiten.
  • Sorge für eine moderne Arbeitsumgebung mit zeitgemäßen digitalen Lösungen. Fehlt dies, ist dies für einen Großteil der Generation Y ein Ausschlusskriterium.

Und natürlich solltest du deine digitale Affinität und Flexibilität direkt beim Bewerbungsprozess unter Beweis stellen. Hol die Generation Y da ab, wo sie unterwegs ist: Im Internet. In diesem Blogartikel zeigen wir dir, wie du eine überzeugende digitale Stellenanzeige für Azubis schreibst.

Weiterführende Quellen
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING

Persönlichen Beratungstermin buchen

Du möchtest mehr über AKEYI erfahren?
Buche jetzt deinen persönlichen Beratungstermin.

Stephan Egbringhoff
CEO & Co-Founder